Профессиональный бокс

  • 1
  • 2
  • 3
Пред След

Kampf um Muhammad …

Просмотров:70 Profi-Boxing

Kampf um Muhammad Ali Trophy beginnt: World Boxing Super Series präsentiert die ersten drei Cruisergewicht-Stars

Die ersten drei Cruisergewicht-Stars haben für die Worl...

Подробнее »

Zeuge-Coach Timm:…

Просмотров:60 Profi-Boxing

 Zeuge-Coach Timm: "Tyron hat aus seinen Fehlern gelernt!"

Wenn der letzte amtierende deutsche Weltmeister, Tyron ...

Подробнее »

Vor Rückkehr nach…

Просмотров:54 Profi-Boxing

 Vor Rückkehr nach Wetzlar - Ulli Wegner: Zeuge muss Weltmeister bleiben!

Tyron Zeuge ist am 17. Juni die Hauptperson in Wetzlar,...

Подробнее »

Smith-Coach Gallag…

Просмотров:41 Profi-Boxing

Smith-Coach Gallager: Dies ist Pauls letzte Chance - er wird sie nutzen!

Der Engländer Paul Smith (38-6-0) fordert am 17. Juni i...

Подробнее »

Noel Gevor vs. Krz…

Просмотров:102 Profi-Boxing

Noel Gevor vs. Krzysztof Wlodarczyk - live auf ranfighting.de

Die große Chance im "Auswärtsspiel": Noel Gevor winken ...

Подробнее »

Der Startschuss zu…

Просмотров:88 Profi-Boxing

Auf einer ersten Pressekonferenz im Hotel Park Hyatt ge...

Подробнее »

Feigenbutz tritt g…

Просмотров:118 Profi-Boxing

Feigenbutz tritt gegen Sirotkin an

Verpasst er ihm den ersten Rückschlag? Am 13. Mai steig...

Подробнее »

Artur Abraham…

Просмотров:154 Profi-Boxing

Artur Abraham"Ohne WM-Titel höre ich nicht auf!"

Klare Ansage von Arthur Abraham vor seinem schweren Kam...

Подробнее »

BOXEN FERIT KETA G…

Просмотров:182 Profi-Boxing

BOXEN FERIT KETA GEWINNT GEGEN LUKASZ ZYGMUNT VIDEO

Am 8. April hatte Ferit Keta in Berlin seinen nächsten ...

Подробнее »
Фильтр
  • Fedor Lapin-Krzysztof Wlodarczyk

    img 2618

  • Alexander Frenkel- Aleksander Springer

     img 0708

  • David Kostecki-Aleksander Springer-Artur Szpilka

    dsc 5192 copy

  • "Mein Geld gibt mir Freiheit"

    klitschko witalii-wladimir 108 So viel Geld wie Wladimir Klitschko, 37, für seine Titelverteidigung gegen Alexander Powetkin, 33, bekommt, hat seit Mike Tyson kein Boxweltmeister im Schwergewicht mehr kassiert. Der Ukrainer kassiert 17,49 Millionen Dollar, selbst sein Herausforderer darf sich noch über 5,83 Millionen freuen. Zu verdanken haben sie ihre Rekordbörsen dem russischen Oligarchen Andrej Ryabinsky, einem Baulöwen, der den Megakampf für 23.233.330 Dollar ersteigerte.

  • Gegner steht fest: Abraham trifft in Oldenburg auf De Carolis

    ab12Arthur Abraham (37-4, 28 K.o.´s) steckt voll in den Vorbereitungen auf seinen nächsten Kampf. Jetzt steht fest, auf wen sich der Super-Mittelgewichtler in Oldenburg einzustellen hat. Es ist Giovanni De Carolis (20-4, 10 K.o.´s), gegen den Abraham am 26. Oktober nicht nur die WBO-Intercontinental Meisterschaft verteidigen will. Gegen den Italiener soll er auch beweisen, dass er für ein drittes Duell mit Weltmeister Robert Stieglitz bereit ist.

    „Endlich herrscht für mich Klarheit“, so Abraham (33), der beim Verband WBO momentan an Position eins der Rangliste steht und den Status des Pflichtherausforderers innehat. „Ab sofort heißt es für mich, neben dem Training, Videostudium mit Herrn Wegner zu betreiben. Mit einer perfekten Einstellung auf den Gegner werde ich den Ring in Oldenburg auf jeden Fall als Sieger verlassen.“

  • Culcay will offene Rechnung begleichen

    dsc 7042 Jack Culcay (14-1, 10 K.o.´s) will seinen Titel zurück! Gegen Guido Nicolas Pitto (18-1, 7 K.o.´s) hätte "Golden Jack" eigentlich am 14. September in Stuttgart boxen sollen, doch durch die verletzungsbedingte Absage von Weltmeister Marco Huck musste sein Kampf verschoben werden. Dieser wird nun am 26. Oktober in Oldenburg nachgeholt. „Das war natürlich ein Schock, die Vorbereitung lief super - und ich fühlte mich in guter Form“, sagt Culcay. Nach einer trainingsfreien Woche war der Frust über die Verschiebung allerdings schnell vergessen. Culcay: „Es kommt eben, wie es kommt. Das lässt sich ja nicht ändern. Ich freue mich jetzt auf den Kampf am 26. Oktober gegen Pitto. Wir haben noch eine Rechnung offen!“

  • Geheimes Box-Training im Klitschko-Camp

    dsc 7669 copyVertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Box-Weltmeister Wladimir Klitschko (37) überlässt bei seinen Vorbereitungen auf den Mega-Kampf gegen Alexander Povetkin (33) in Moskau nichts dem Zufall – und dem gegnerischen Lager so wenig Informationen wie möglich. Bilder vom boxenden Klitschko? Strengstens verboten. Spionage-Alarm!

    Plötzlich wird es hektisch in der zum Box-Gym umfunktionierten Tennishalle des Hotels "Stanglwirt" in Going, Tirol, in der es kurz zuvor noch gemütlich und leise zugegangen war. Und es wird laut.

  • Der Philosoph unter den Boxern

     img 8349 Going – Sein Blick schweift langsam durch die mit Journalisten gefüllte Bibliothek des Stanglwirt, hinaus beim Glasfenster auf die angezuckerten Tiroler Berge. Emotionslos sitzt der beste Boxer der Gegenwart in einem großen, roten Sessel. Nicht verträumt, auch nicht gelangweilt. Einfach nur versunken in seiner Gedankenwelt. „Wladimir“, unterbricht ein Reporter seinen Moment der Stille. Der Box-Champ reagiert blitzschnell, fokussiert den deutschen Journalisten und nickt: „Ich bin bereit.“ Und untermauert seine Worte mit plötzlich angriffslustiger Miene.

  • Europameisterschaft im Schwergewicht endet in London vorzeitig

    dsc 1591 copyEdmund Gerber hat sich seinen Traum vom ersten Titel im Profigeschäft nicht erfüllen können. Am Samstag unterlag der Schweriner in der Copper Box Arena in London, England, dem Lokalfavoriten Dereck Chisora durch Abbruch in der fünften Runde.

    Von Beginn an wurde Gerber von seinem nach vorn marschierenden Kontrahenten unter Druck gesetzt. Nur selten konnte der 25-Jährige anfangs die notwendige Distanz zwischen sich und Chisora schaffen, um mit der Führhand seine Rechte zum Kopf vorzubereiten. Der vier Jahre ältere Londoner, der bereits um den WM-Titel des Weltverbandes WBC geboxt hatte, brachte hingegen gute Aufwärtshaken ins Ziel. In der Folge variierte Chisora des Öfteren zum Körper, wobei einige Schläge nicht immer über der Gürtellinie landeten.

  • Robert Stieglitz vs. Isaac Ekpo in Leipzig

    dsc 7310 1Nur noch vier Wochen bis zur Titelverteidigung von WBO-Champion Robert Stieglitz. Fakt ist: Nach nur gut sieben Tagen Vorverkauf sind gut ein Drittel der Karten für die SES-Box-Gala am 19. Oktober in Leipzig an die Box-Sport-Fans gebracht worden. Es hat ein regelrechter "Run" auf die Tickets eingesetzt. Schon über 2.000 der 6.000 Eintrittskarten wurden in diesen Tagen abgesetzt. Mit dazu beigetragen hat wohl auch der neuartige Tribünenbau in der Halle "Eins" der Leipziger Messe. Die Box-Fans sitzen dort erstmalig in einer Art "Collosseum", das heißt die Tribünen sind im Rund um den Box-Ring herum angeordnet. Die Größe der Halle und der besonders flexible Tribünenbau lassen diese neue Konzeption in der Halle "Eins" zu und so haben die Zuschauer dieser Box-Gala in allen Preiskategorien einen besonders guten Blick auf das Geschehen und die Action im Ring. Mit den drei WM-Titelkämpfen und weiteren interessanten Box-Paarungen ist das Programm in Leipzig mit einer "Spannungsgarantie" ausgestattet!

  • Klitschko liefert sich triumphale Massenschlägerei

    img 8778 Sogenannter Sparringspartner von Wladimir Klitschko (37) zu sein, ist wahrlich kein leichter Job. Wie viele Runden ein Trainingsgegner mit dem Schwergewichts-Champion auch im Ring steht, er gilt immer nur als Opfer.

    Teilweise prügelt Klitschko seine Rivalen durch das Seilquadrat, dass sie einem leidtun können. Und dennoch, wer zu den Auserwählten gehört, die vom Ukrainer ins traditionelle Vorbereitungscamp in die Tiroler Nobelherberge "Stanglwirt" eingeladen werden, lässt sich das nicht entgehen.

  • Francesco Pianeta vs. Brian Minto

    dsc 5088 Die „Schweren Jungs“ von SES-Boxing werden am 25. Oktober 2013 für boxerische Highlights in der Brandenburg-Halle von Frankfurt/Oder sorgen. Die beiden WM-Kämpfer, der Gelsenkirchener Schwergewichtler Francesco Pianeta und der Münchener Halbschwergewichtler Robin Krasniqi, steigen dabei als Hauptkämpfer in den Ring. Mit der „getgoods.de Fight Night“ in Frankfurt/Oder wird die schöne Tradition der „Nacht der schweren Jungs“ fortgesetzt.

    Sowohl Francesco Pianeta als auch Robin Krasniqi hatten sich in diesem Jahr großen WM-Kämpfen gestellt. Jetzt wollen sie ihre Anwartschaften auf Titelkämpfe und hohe Weltranglistenpositionen erneut unterstreichen.

    Im Mai dieses Jahres musste sich Francesco Pianeta (28-1-1 (15)) in Mannheim im Kampf mit dem dreifach-gekrönten Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko nach einem mutigen und engagierten Kampf geschlagen geben. Sein Stallkollege, Freund und WG-Partner Robin Krasniqi (40-3-0 (15)) hatte gut zwei Wochen zuvor in London die Chance, gegen den damaligen WBO-Champion im Halbschwergewicht Nathan Cleverly seinen großen Traum vom Weltmeisterschaftstitel zu erfüllen. Nach 12 Runden hatte aber der routinierte Weltmeister aus Großbritannien nach Punkten gewonnen.

  • Huck vs. Arslan II am 25. Januar! Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit!

    firatJetzt steht es fest: Die Neuauflage der Cruisergewichts-WM zwischen Marco Huck (36-2-1, 25 K.o.´s) und Ex-WBA-Weltmeister Firat Arslan (33-6-2, 21 K.o.´s) wird am 25. Januar 2014 nachgeholt. Darauf einigten sich Sauerland Event, die beiden WM-Kontrahenten, die Hanns-Martin-Schleyer-Halle und die ARD. Ursprünglich war der Kampf für den 14. September angesetzt. Doch WBO-Weltmeister Huck zog sich im Abschlusssparring eine Verletzung am linken Ellenbogen zu und konnte deshalb nicht antreten.

    „Wir freuen uns sehr, dass wir den Kampf in Stuttgart nachholen werden. Denn die Euphorie um dieses WM-Duell war und ist riesengroß“, so Chris Meyer, der Geschäftsführer von Sauerland Event. „Der WM-Kampf zwischen Marco Huck und Firat Arslan wird am 25. Januar stattfinden. Die bereits erworbenen Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.“ Damit dürfen sich die Box-Fans gleich zu Beginn des kommenden Jahres auf das mit Spannung erwartete Rematch um den Cruisergewichts-Titel freuen.

  • Früherer Klitschko-Gegner sieht Deutschen offenbar nur als Durchgangstation

    dsc 1591 copyAm 21. September greift Schwergewichtler Edmund Gerber (23-1, 14 K.o.´s) nach dem EM-Titel. In der Copper Box Arena in London bekommt der 25-jährige Deutsche, der von Karsten Röwer trainiert wird, Dereck Chisora (17-4, 11 K.o.´s) vor die Fäuste. Der Brite brachte es in Deutschland mit seinem Benehmen bereits zu trauriger Berühmtheit. Im Rahmen des WM-Fights gegen Vitali Klitschko im Februar 2012 fiel Chisora durch eine Ohrfeige beim Wiegen, eine Spuckattacke direkt vor dem WM-Fight und eine Schlägerei auf der nachts folgenden Pressekonferenz auf. Nachdem der inzwischen 29-Jährige in den Jahren 2011 und 2012 nach Niederlagen gegen Tyson Fury, Robert Helenius, Vitali Klitschko und David Haye schon am Ende seiner sportlichen Ambitionen angekommen zu sein schien, sorgte er zuletzt im Ring wieder für positive Schlagzeilen. Gegen Hector Alfredo Avila (Argentinien) und Malik Scott (USA) fuhr er in diesem Jahr jeweils vorzeitige Siege ein.

  • Kartenvorverkauf für die große SES-Box-Gala in Leipzig gestartet!

    dsc 2906 copyWBO-Super-Mittelgewichts-Champion Robert Stieglitz (45-3-0, (26 K.o.’s)) wird am 19. Oktober 2013 in der Leipziger Messe Halle „EINS“ seinen Gürtel gegen die Nummer 7 der WBO-Weltrangliste, Isaac Ekpo (22-1-0, (16 K.o.’s)) aus Nigeria verteidigen.

    SES-Boxing präsentiert an diesem Tag zwei weitere Weltmeisterschaften. Der Freyburger WBO-Junioren-Weltmeister Dominic Bösel (12-0-0, (4 K.o.’s)) verteidigt seinen Titel im Halbschwergewicht gegen den Italiener Mirko Ricci (10-1-0, (4 K.o.’s)). Außerdem steht die IBF-Weltmeisterschaft im Fliegengewicht zwischen Titelverteidiger Moruti Mthalane und Herausforderer Silvia Olteanu auf dem Programm.

  • Marco Huck verletzt!

    dsc 1278 copyRiesiges Pech für Marco Huck (36-2-1, 25 K.o.´s)! Der WBO-Weltmeister im Cruisergewicht zog sich ausgerechnet im letzten Sparring für seinen Kampf am 14. September einen Haarriss im linken Ellenbogen zu. „Ich bin total enttäuscht“, so der 28-Jährige. „Ich war in so guter Form und jetzt war die komplette Vorbereitung umsonst.“

    Der Schützling von Trainer Ulli Wegner wollte unbedingt in Stuttgart gegen Firat Arslan (33-6-2, 21 K.o.´s) antreten. „Nachdem ich am Freitag nach dem Sparring vom ersten Arzt hörte, dass ich nicht boxen kann, habe ich mich extra zu einem weiteren Spezialisten nach Münster bringen lassen, um eine zusätzliche Meinung einzuholen. Leider hat sich dort am Samstagabend die erste Diagnose vom Vortag zu hundert Prozent bestätigt. Ich werde zwischen sechs und acht Wochen pausieren müssen.“

  • Braekhus bestätigt Status als weltbeste Boxerin – vorzeitiger Sieg über Castillo

    img 0265 Spektakulärer Sieg für Cecilia Braekhus (23-0, 7 K.o.´s): Im Duell der ungeschlagenen Champions schlug die „First Lady“ die hoch gehandelte WBO-Halb-Mittelgewichts-Weltmeisterin Oxandia Castillo (12-1-2, 8 K.o.´s) aus der Dominikanischen Republik durch technischen K.o. in der neunten Runde. Damit verteidigte sie ihre Weltmeister-Gürtel (WBA, WBC, WBO) sowie ihren Status als beste Boxerin der Welt – sowohl die angesehene Zeitschrift „The Ring“ als auch die unabhängige Weltrangliste „BoxRec“ führen Braekhus in der gewichtsklassenübergreifenden Weltrangliste auf Platz eins. „Cecilia ist die beste Boxerin der Welt“, sagte Promoter Nisse Sauerland. „Mit dieser Vorstellung hat sie das wieder einmal eindrucksvoll bewiesen.“

  • Jack Culcay im Interview: „Ich denke nur noch an das kommende Duell"

    dsc 0088 copyVor einigen Monaten musste Jack Culcay (14-1, 10 K.o.´s) eines der härtesten Urteile seiner Box-Karriere hinnehmen. Gegen den Argentinier Guido Nicolas Pitto (18-1, 7 K.o.´s) werteten am 27. April in Hamburg zwei von drei Punktrichtern im Kampf um die WBA-Intercontinental Meisterschaft gegen den Deutschen. Damit war der Titel futsch! Die erste Profi-Niederlage für den Amateur-Weltmeister aus dem Jahr 2009 war besiegelt. Am 14. September (ab 22.55 Uhr in der ARD) will sich Jack Culcay den WBA-Intercontinental Gürtel zurückholen…

  • Arslan will in Stuttgart Revanche nehmen!

    arslanAm 14. September (ab 22.55 Uhr live in der ARD) greift Firat Arslan (33-6-2, 21 K.o.´s) erneut nach dem WM-Titel. Der 42-Jährige fordert in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart den amtierenden WBO-Cruisergewichts-Weltmeister Marco Huck (36-2-1, 25 K.o.´s) heraus. Im November letzten Jahres standen sich beide Kontrahenten im Gerry Weber Stadion in Halle/Westfalen erstmals gegenüber. Damals unterlag Arslan knapp nach Punkten. Vor heimischer Kulisse soll jetzt allerdings der Titel her - gerade auch weil sich der Schützling von Trainer Dieter Wittmann im letzten Jahr selbst als Sieger sah. Was der frühere WBA-Weltmeister zum anstehenden Kampf gegen Huck zu sagen hat, verrät er im Interview.

    Herr Arslan, schon vor dem ersten Kampf gegen Huck war zu hören, dass Sie eine Vielzahl von Sparringspartnern verschlissen haben. Wie viele waren es vor diesem Kampf?

  • Marco Huck im Interview: „Ich sorge für klare Verhältnisse!“

    img 1573 Am 14. September (live ab 22.55 Uhr in der ARD) muss WBO-Cruisergewichts-Weltmeister Marco Huck seinen WM-Titel in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart gegen Firat Arslan verteidigen. Ein brisantes Duell, denn nach dem ersten Kampf - am 3. November letzten Jahres in Halle/Westfalen - flogen verbal die Fetzen. Arslan und sein Team fühlten sich als Sieger, obwohl die Kampfrichter einstimmig (115:113, 115:113 und 117:111) für Huck gewertet hatten. Wie Marco Huck darüber denkt, sagt er im Interview.

  • SES räumt richtig ab – sechs Ehrungen für den Magdeburger Boxstall auf der WBO-Convention

    wbo convention ses geehrteAuf der Jahreshauptversammlung der WBO (World Boxing Organisation) in Budapest wurden SES Boxing und seine Hauptkämpfer am gestrigen Abend mit diversen Auszeichnungen geehrt. So bekam Weltmeister Robert Stieglitz den „Ehrenpreis der WBO“ für seine langjährige Präsenz als WBO-Weltmeister. Die Weltmeisterin im Mittelgewicht Christina Hammer ist die “WBO-Boxerin des Jahres“ und der SES-Juniorenweltmeister im Halbschwergewicht Dominic Bösel wurde als „WBO-Juniorenboxer des Jahres“ geehrt.

    SES-Promoter Ulf Steinforth konnte zwei Awards entgegen nehmen: einmal als “WBO Europe Promoter Of The Year” und eine weitere als „WBO Female Promoter Of The Year“.

  • Robert Stieglitz vs. Isaac Ekpo

    img 2091 Super-Mittelgewichts-Champion Robert Stieglitz (45-3-0, (26 K.o.’s)) nahm erst in der vergangenen Woche bei der WBO Convention in Budapest den „Ehrenpreis der WBO“ für seine langjährige Präsenz als WBO-Weltmeister entgegen. Jetzt blickt der 32-jährige SES-Profi konzentriert auf seine nächste Titelverteidigung. Am 19. Oktober 2013 wird er in der Leipziger Messe Halle „EINS“ seinen Gürtel gegen die Nummer 7 der WBO-Weltrangliste, Isaac Ekpo (22-1-0, (16 K.o.’s)) aus Nigeria verteidigen.

    In Leipzig bestreitet der Magdeburger bereits seinen 11. WM-Fight. Zwei beeindruckende Duelle lieferte der Schützling von Trainer Dirk Dzemski in diesem Jahr schon ab. Am 23. März besiegte er in Magdeburg Arthur Abraham vorzeitig und am 13. Juli musste sich der Japaner Yuzo Kiyota in Runde 10 geschlagen geben. Alle guten Dinge sind drei. Und dieser dritte Streich soll ihm in Leipzig gelingen. Der 30-jährige Nigerianer Isaac Ekpo ist als schneller „Hund“ und starker Kämpfer bekannt, und er wird Robert Stieglitz einen starken Kampf abfordern.

  • Abraham bekommt erneute WM-Chance!

    img 2482Freude bei Arthur Abraham (37-4, 28 K.o.´s): Der Weg für eine erneute WM-Chance ist frei! Der Berliner hatte im März dieses Jahres den WM-Gürtel in einem Rematch überraschend gegen Robert Stieglitz (45-3, 26 K.o.´s) verloren. Nach dem Gewinn der WBO-Intercontinental Meisterschaft am 24. August in Schwerin (einstimmiger Punktsieg gegen Willbeforce Shihepo) wird der 33-Jährige aber auf Platz eins der WBO-Weltrangliste vorrücken. Außerdem ernannte die World Boxing Organization den Super-Mittelgewichtler auf ihrer Convention in Budapest, Ungarn, zum Pflichtherausforderer seiner Gewichtsklasse. Damit ist klar, dass Abraham erneut nach dem WM-Titel greifen wird.

Ваш адвокат в Германии

Нет изображений
Free business joomla templates